Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage

des Abgeordneten Lutz Liebscher (SPD)

 

Dankesparty für am Impfen Beteiligte

 

Am 22. Oktober 2021 fand auf der Messe Erfurt eine Dankesveranstaltung für am Impfen Beteiligte statt. Eingeladen waren Presseberichten zur Folge Impfärzte und ihre Teams, Impfstellen-Manager, Mitarbeiter der Gesundheitsämter, aber auch Bürgermeister und Landräte. In Summe waren demnach bis zu 1000 Menschen eingeladen. Die Inzidenz hatte am 22. Oktober den Wert 200 überschritten. Die Feier, die von der Landesregierung und der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen KVT initiiert wurde, sollte einem Artikel der Thüringer Allgemeinen vom 16. Oktober diesen Jahres „unter 2G-Bedingungen, […] ohne Maske und ohne Mindestabstand, dafür [aber] mit Live-Musik und Tanz“ stattfinden. Von der Feier solle dem Artikel zur Folge das positive Signal ausgehen, dass – wer geimpft und oder genesen ist – ohne Einschränkungen zusammen feiern könne.

 

Ich frage die Landesregierung:

 

1. Wie hoch waren die Kosten für diese Veranstaltung insgesamt und wer trägt die Kosten zu welchen Anteilen auf welcher rechtlichen Grundlage?

 

2. Ist es zutreffend, dass der Musiker Jan Delay an diesem Abend aufgetreten ist und wenn ja, wie hoch war seine Gage?

 

3. Wie bewertet die Landesregierung angesichts der anhaltend kritischen Corona-Situation und der Lage, dass auch unter 2G-Bedingungen Corona-Infektionen nicht ausgeschlossen werden können, die Versammlung von über 700 für das Impfen & den Gesundheitsschutz zentraler Akteure ohne Masken und Abstand in einem geschlossenen Raum?

 

4. Viele andere Berufsgruppen haben das öffentliche Leben und die Grundversorgung der Menschen während der Pandemie ebenfalls am Leben gehalten, indem sie ihrer Arbeit nachgegangen sind. Pfleger:innen, Pädagog:innen, Mitarbeiter:innen im Einzelhandel und andere haben sich dabei täglich auch einem gesundheitlichen Risiko ausgesetzt. Wie wird die Landesregierung diesen Gruppen für ihre Einsatzbereitschaft danken?